Mediation

…die Kunst erfolgreich zu vermitteln

Was ist Mediation?

Mediation ist ein strukturiertes Verfahren zur Konflikt-Klärung. Als Mediatorinnen sind wir allparteilich neutral und nehmen die unterschiedlichen Standpunkte, Interessen und Gefühle ernst.  Wir hören zunächst die Sichtweisen aller am Konflikt Beteiligten an, bieten einen vertrauensvollen Rahmen und fördern dann Schritt für Schritt die Entwicklung eines konstruktiven Dialoges zur Konfliktbearbeitung.

Wir sind für den Gang des Mediationsprozesses verantwortlich, Sie als Klienten für das Ergebnis.

Lösungen – Vereinbarungen – Nachhaltigkeit

Auf einer neuen Grundlage der Verständigung wird es möglich, miteinander nach Lösungen zu suchen. Das Ziel ist eine einvernehmliche Vereinbarung, bei der Jede/r “gewinnt”.

Konsens bedeutet nicht, die andere Sicht der Dinge übernehmen zu müssen. Vielmehr geht es in der Mediation darum, den Konflikt so zu bewältigen, dass eine neue Perspektive entsteht, aus der eine Übereinkunft hervorgeht, mit der alle Beteiligten gut leben können.

Phasen eines Mediationsverfahrens

Vorgespräch mit den KlientInnen – Die Konfliktparteien kommen an einen Tisch – Die MediatorInnen eröffnen das Mediations-Gespräch – Jede Partei spricht sich aus und wird gehört – Die Mediatorinnen helfen die Bedürfnisse hinter den Positionen zu beleuchten und fördern aktiv das gegenseitige Verständnis – Mögliche Lösungen werden entwickelt und ausgewertet – Die Übereinkunft wird im Einverständnis der Parteien in schriftlicher Form festgestellt.

Ein persönliches Nachgespräch oder begleitendes Coaching in der Umsetzungsphase  kann je nach Bedarf mit den Mediatoren vereinbart werden.

Berufsethik

Mediatoren  verpflichten sich zu Allparteilichkeit, Neutralität und Vertraulichkeit.

Wir arbeiten klientenbezogen, mit  einer Vielfalt an methodischen Interventionen und sind ausgebildet nach den Richtlinien des Berufsverbandes Mediation (BM).

Im Vorgespräch beantworten wir Ihre persönlichen Fragen – Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.